Mittwoch, 7. August 2013

Ich habe mich endlich ...

... An's Färben getraut. In den letzten Tagen habe ich einiges an "Polarfuchs" gesponnen. Vom Traub- Spinntreffen hatte ich mir etwas schon angemischte Farbe mitgenommen, ein Aubergineton.

So kam nun alles in meinen schönen neuen Einkoch- / Färbetopf.

 

So ein Gerät macht es recht einfach den Färbevorgang zu überwachen. Temperatur und Haltezeit am Drehregler einstellen und dann abwarten bis der Timer piepst ^^

Jetzt darf die Wolle auf der Wäschespinne trocknen, da die Unwetter um Fürth einen Bogen machen :-)

 

Ich bin mit dem Färbeergebnis zufrieden. Semisolid sieht nicht so langweilig aus ;-)

 

Kommentare:

  1. ...und die schönen Taglilien im Hintergrund geben gleich eine Anregung für den nächsten Färbeversuch!
    Säurefarben sind doch sooo einfach in der Handhabung und liefern sooo tolle Ergebnisse, da möchte man gleich weiterfärben - oder??

    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Cornelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. irgendwie habe ich noch bissl Bamml gleich weiter zu machen. Muß erst einmal schauen, ob ich überhaupt "färbbares" habe ;-)
      Die Taglilien als Färbinspiration zu nehmen ... danke für die Idee, Cornelia

      Löschen
  2. Die Farbe könnte mir auch gefallen. Ich freue mich auch immer, wenn die Färbung nicht komplett gleich wird. So kleine Farbschattierungen machen beim Verstricken oder Verweben doch das Tüpfelchen auf dem "i".
    Wir sind bei den Unwettern der letzten Tage auch gut davongekommen.
    LG von Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich bin auch schon ganz gespannt wie es verstrickt aussehen wird

      Löschen
  3. Boahh, das ist wirklich nen schöner lebendiger Farbton.
    Hast Du schon eine Ahnung was Du daraus machen wirst???

    LG Randi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Randi, ich habe vor das Garn mittels Strickmaschine zu verdedeln ;-)
      Denke es wird eine Jacke

      Löschen